OP Kosten – Männerbrust entfernen / Gynäkomastie

Op Kosten Männerbrust entfernen

Männer, die unter einer Vergrößerung der Brust leiden, sehen sich einem hohen, psychischen Leidensdruck ausgesetzt. Die Männerbrust lässt sich nicht einfach mit einer Diät oder einem straffen Sportprogramm beseitigen. Dabei kommt es natürlich auch immer auf die Art der Gynäkomastie an. Eine pathologische Form kann operativ entfernt werden, während die physiologische Variante auch durch die Einnahme von hormonellen Präparaten beseitigt werden kann.

Ist der Entschluss zum Männerbrust entfernen erst einmal getroffen, so drehen sich die Gedanken nicht nur um die OP, sondern auch um die OP Kosten. Ist die OP bezahlbar und was kommt im Einzelnen wirklich auf die Betroffenen zu?

Die OP Kosten Männerbrust entfernen setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. So spielen OP-Methode und Umfang der OP bei den Kosten eine entscheidende Rolle. So belaufen sich die Kosten für eine Gynäkomastie OP in Deutschland auf 1.800 bis 2.900 Euro. In Österreich liegen die OP-Kosten zwischen 2.500 und 7.000 Euro. Mit 2.500 bis 4.000 CHF müssen für eine Gynäkomastie Behandlung in der Schweiz rechnen.

Übernehmen die Krankenkassen die OP Kosten beim Männerbrüste entfernen?

Die OP Kosten beim Männerbrüste entfernen können unter bestimmten Umständen auch von der Krankenkasse übernommen werden. Eine medizinische Indikation, die von einem Gutachter bescheinigt wird, ist eine wichtige Voraussetzung für eine Kostenübernahme.

Op Kosten männerbrust entfernen

Führt die vergrößerte Brust beispielsweise zu einem erheblichen, psychischen Leidensdruck, ist eine Übernahme oder Beteiligung an den Kosten seitens der Krankenkassen möglich. Dies gilt für viele gesetzliche und auch private Krankenkassen. Wichtig ist, dass Sie vor dem Männerbrust entfernen, Ihre Krankenkasse informieren und einen entsprechenden Antrag stellen.

Finanzierungsmöglichkeit der OP Kosten – Gynäkomastie

Bei einer operativen Behandlung der Männerbrust kommen auf die Betroffenen meist sehr hohe OP Kosten zu. Ist eine Kostenübernahme von der Krankenkasse abgelehnt worden, fängt die Suche nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten an. Die meisten Fachärzte für eine Gynäkomastie OP bieten durch Kooperationspartner attraktive Finanzierungsoptionen an. Dabei handelt es sich dann um klassische Ratenkredite, bei denen Sie Laufzeit, Ratenhöhe oder eventuell die Höhe der Anzahlung Ihren finanziellen Möglichkeiten anpassen können.

Mit einer Finanzierung können Sie sich den Traum einer Gynäkomastie OP einfach und problemlos erfüllen. Die Finanzierungen werden dabei genau auf Ihre Wünsche zugeschnitten.